Willkommen auf der Website der Gemeinde Regionale Zivilschutzorganisation Olten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Entlassungsfeier vom 24. November 2011

Manche waren viel länger dabei als gefordert

Zivilschutz: 14 Zivilschützer wurden an der Entlassungsfeier des Jahrgangs 1971
verabschiedet

Die Entlassungsfeier bei der Regionalen Zivilschutzorganisation Olten ist zu einer Tradition geworden, die jährlich Ende November in einer anderen der neun Partnergemeinden durchgeführt wird. "Früher spielte dazu sogar noch eine Band", bemerkte Zivilschutz-Kommandant Franco Giori in seiner Begrüssungsrede. Dieses Jahr wurde der Jahrgang 1971 aus dem Zivilschutzdienst im Oltner Rathauskeller verabschiedet. 14 von 80 Entlassenen waren anwesend und wurden von Kommandant Giori sowie von den Gemeindebehörden per Handschlag für ihre wertvolle Arbeit im Dienst der Öffentlichkeit verdankt. Auffällig war, dass einige länger als bis zum 40 Altersjahr dabei waren. Major Thomas Strebel etwa trat erst
mit 51 Jahren aus dem Dienst aus.

Sicherheitsdirektorin und damit oberste Zivilschützerin Iris Schelbert ist überzeugt, dass "alles sinnvoll und wichtig ist, was der Zivilschutz leistet". Sie machte zudem einen Wandel in der Aufgabe aus: Der Zivilschutz sei nicht mehr vorrangig dafür zuständig, sich für den Dienst im Krieg vorzubereiten, sondern für Katastrophen wie Hochwasser, Überschwemmungen oder die jetzt gerade anhaltende Trockenheit. Beeindruckt zeigte sich Schelbert von ihrem Besuch in der Bündner Gemeinde Stierva, der Partnergemeinde Oltens: "Dort oben ist man wie in einer anderen Welt. Wichtig ist, dass wir uns den Einsatz für diese Kleinstgemeinde auch in Zukunft leisten." Dieses Jahr bauten die Zivilschützer etwa eine neue Alphütte auf 2133 Metern über Meer.

Nachdem Kommandant Giori das Jahr 2011 mit einem Rückblick ausklingen liess, freutensich die rund 40 Anwesenden auf das Fondue chinoise. Unter den Gästen befanden sich nebst diversen Behörden von Gemeinde, Feuerwehr, Bevölkerungsschutz- und Zivilschutzkommission auch Peter Huber, der kantonale Leiter Zivilschutz, Marcel Buck, der aktuelle Präsident des Oltner Gemeindeparlaments oder der 84-jährige Otto Eng, ehemaliger Ortschef der Zivilschutzorganisation Olten und damit ein Vorgänger vom heutigen Kommandanten Franco Giori.

Bilder in der Fotogalerie
Die 14 verabschiedeten Zivilschützer
Die 14 verabschiedeten Zivilschützer

Datum der Neuigkeit 25. Nov. 2011