Willkommen auf der Website der Gemeinde Regionale Zivilschutzorganisation Olten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Die Zivilschützer sind für einmal Handballer

Die regionale Zivilschutzorganisation half beim Auf- und Abbau des Schweizer Handballcups „Final 4“ in der Oltner Stadthalle. Dabei zeigte sich, dass die Milizler manchmal auch Fähigkeiten ihres Berufs gebrauchen können.

Alljährlich trifft sich die Elite des Schweizer Handballs zur Austragung des Final 4 Turniers, bei welchem die Gewinner des Schweizer Cups der Frauen und Männer erkoren werden. Ein weiteres Sportereignis, welches tatkräftig durch Angehörige des Zivilschutzes unterstützt wird. So trat die Zivilschutzorganisation Olten unter der Leitung von Leutnant Philipp Meili mit insgesamt 12 Zivilschützern den Dienst in der Stadthalle Olten an.

Nach der Fassung der Kleidung begannen die Dienstleistenden am Freitag, 3. Februar 2017, sogleich mit den Aufbauarbeiten in und um die Stadthalle Olten. Dabei lag der Fokus auf zwei Haupteinsatzplätzen. Einerseits galt es den Aussen- und Eingangsbereich für die Zuschauer herzurichten. Dabei wurden Absperrungen im Eingangsbereich errichtet, Zelte für den Food Corner aufgestellt und dessen Beleuchtung aufgehängt. Andererseits stand der Aufbau der Inneninfrastruktur an. Um mehr Sitzplätze anbieten zu können, wurde eigens für das Turnier eine Tribüne aus der baugleichen Stadthalle Sursee angeliefert und von den Zivilschützern aufgestellt. Zudem verlegten die Dienstleistenden einen speziellen Hallenboden und leisteten Unterstützung beim Aufbau von Licht- und Tontechnik.

Angesprochen auf die auffällig enge Zusammenarbeit mit den Organisatoren und den involvierten Eventtechnikern meinte Leutnant Meili, dass «besonders die grosse Dankbarkeit der anwesenden Profisportler gegenüber den Zivilschützern den Einsatz speziell macht». Speziell sind auch die Einsatzzeiten dieses WKs. So unterstützten die Zivilschützer nicht nur den Aufbau, sondern halfen auch tatkräftig beim Abbau der Infrastruktur am Sonntag ab 17 Uhr mit. Bei diesem Abbau zeigte sich auch die grosse Stärke des nach dem Milizsystem aufgebauten Zivilschutzes. Einzig dank den im zivilen Leben erlernten Fähigkeiten eines Dienstleistenden konnte die Gruppe den Lastwagen mit der Tribüne auch wieder richtig beladen.



Mehrere Bilder vom Aufbau in der Stadthalle
Bild oben: Die Zivilschützer verlegen den speziellen Hallenboden für den Handballevent
Bild mitte: Die Zivilschützer stellen eine zusätzliche Tribüne auf, um rund 2000 Zuschauern in der Stadthalle Platz zu bieten
Bild unten: Ein Überblick über den Aufbau des Hallenbodens und der Zusatztribüne durch die Zivilschützer

Datum der Neuigkeit 7. Feb. 2017